Schlagwort-Archive: ARZT

DANK!!! GROSSER BRUDER

Share Button

Das Schreckgespinst der Justiz, das den muffigen Staub unter den Talaren, der dort immer noch nach 1000 Jahren, steckt, aufplustert… Weiterlesen

Veröffentlicht unter AllgemeinFutt, Amtsschimmel wiehert, asides, Frank Weimar - Pleitier, Frank Weimar im Alterswohnheim für DFÜ-Abhängige, Frank Weimar im Alterswohnheim für DFÜ-Abhängige, Jur-Lügen, Transparenz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Traktat der Würde ~ Medizin

Share Button

Für dieses „Wahren der Würde“ und Meiden der schlachtenden Medizin bringe ich nun durchaus auch Verständnis auf, denn ein gegenteiliges Verhalten wird justament bestraft! →
So musste ich kürzlich selber erleben, dass eine leichte Demenz einer betagten Verwandten, die von einem Arzt mit einer – nicht indizierten – Fehlmedikation eines Medikaments, das für die Verwandte tödliche Konsequenzen haben kann (FDA warnt vor einer Gabe bei Senioren!!!), kurzerhand noch die komplette Betreuung (Entmündigung) widerrechtlich beantragt wurde, obwohl diese rechtlich mit einer Vorsorgevollmacht eindeutig geklärt ist.
Es ist mir unklar ist, welcher Gülleschiss in der cerebralen Kohärenz dieses Arzt ihn wohl dazu bewog, nicht nur den Vorsorgevollmachtsberechtigten in keiner Form über die Gabe der tödlichen Medikation zu informieren (Verstoß gegen BGB §§ 630c Abs.2 ff. d notwendige Informationspflicht des Arztes), sondern zugleich noch widerrechtlich bei bestehender Betreuung eine öffentliche Betreuung zu beantragen. Da kann man nur mutmaßen, dass es sich um Pharma-Lobby-Interessen handelt… und ob die Ärzteschaft ihren hippokratischen Eid gegen Pharma-Lobby-Schmiergelder einfach eintauschen… Weiterlesen

Veröffentlicht unter AllgemeinFutt, Frank Weimar im Alterswohnheim für DFÜ-Abhängige, Transparenz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Missverständliche Satire? Kranke Hausordnung

Share Button

Visite findet auf Abruf statt. Ärzte haben viel freie Zeit und können sich individuell auf Sie einstellen. Vertrauen Sie keinem Mediziner! Das bisschen Latein, das die sich auf der Volkshochschule angeeignet haben, haben Sie auch drauf! Stellen Sie zu Beginn der Visite immer erst Ihre Eigendiagnose zur Diskussion. Vertrauen Sie ihrem medizinischen Instinkt! Sollten die Ärzte anderer Meinung als Sie sein, so werfen Sie ihnen entgegen: „Sie ennuyieren mich mit Ihrer diagnostischen Insuffizienz!“ und fordern, einen Professor Ihrer Wahl zu Rate zu ziehen. Unsere Ärzte sind vielseitig ausgebildet und bringen Ihnen selbstverständlich auch auf Wunsch den Kaffee ans Bett. Sollten Sie den Kaffee jedoch vom Chefarzt wünschen, so stellen wir Ihnen diese Leistung gesondert in Rechnung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frank Weimar im Alterswohnheim für DFÜ-Abhängige, Nonsens, Transparenz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Missverständliche Satire? Kranke Hausordnung

Redaktionsordnung von 1990 diktiert Web 2.0 ;)

Share Button

verfasst 1990 Redaktionsordnung – Lokal:Redaktion                                           Chaosbeherrschung   Eine Redaktionsordnung gibt es nicht – dafür stehen nicht genügend Mülleimer zur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frank Weimar im Alterswohnheim für DFÜ-Abhängige, Transparenz | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Redaktionsordnung von 1990 diktiert Web 2.0 ;)