Mit SPAM + Schrott baden gehen

Mit SPAM-Schrott baden gehen

 

 

Mit SPAM-Schrott baden gehen

Eiskalt erwischt: Mit SPAM + Schrott-Auto baden gehen

 

So würde ich das Foto betiteln:

 

 

Wie ich vorgestern bereits  –> hier in meinem Artikel über

SPAM-konforme Mailings

berichtete, hatte ich Ärger mit 2 Textkunden… Bei einem Kunden geht es letztlich darum, dass er mit SPAM-Schrott baden geht…Gemeint ist damit, dass er durch SPAM-Schrott auf seinem Portal „baden geht“…

Diesem ersten, ausführlicher beschriebenen „störrischen“ Textauftragskunden habe ich nun eine Mail geschrieben…

Da diese sowieso nicht gelesen wird, sollen die enthaltenen Gedanken wenigstens Einzug in den digitalen Äonen von frankfutt halten… So kann meine Wut bzw. mein Unverständnis hinlänglich konvertiert werden.

Ein schlauer und guter Freund, dem ich von dem Kunden-`Terror` ausführlich berichtete, riet mir, mich komplett zurückzuhalten, da der “ kriminelle Wirkkreis strahlen“ könnte und wie ein schlechtes Licht auf meinen Ruf als Texterin fallen kann…  (–> Ich hätte öfter auf gute Ratschläge des Freundes hören sollen!)

Eine langjährige Freundin (A***)  schrieb dazu:
[28.9., 10:48] Sabine Puttins: Yo… Ärger macht mich immer kreativ und wenn ich darüber schreibe, baue ich diesen Ärger ab …

[28.9., 10:51] Sabine Puttins: Stets möchte der „Fehde- Gegner“ mich dann nach meinem Ablassärger anzeigen wegen „Rufmordes“, o.ä. Dabei verkennen dann die Streitpartner in ihrer Echauffiertheit, dass ich keine Namen und Details nenne…

Und ärgern sich danach noch mehr…

[28.9., 10:56] A***: Du musst die ja auch nicht mit jedem anlegen! Irgendwann bekommst du dann wirklich ärger

[28.9., 10:58] Sabine Puttins:Natürlich fühlen die sich gegebenenfalls angesprochen, aber auch nur nur nur die schlimmsten Uneinsichtigen, die hartnäckig gegen jedwede Erkenntnis resistent sind und die nicht erkennen, dass ich lediglich Fallbeispiele nenne und nirgendwo mit ihnen sonst im Web in Kontakt trete……

[28.9., 10:59] A***: Es ist bestimmt nicht wichtig, unseriöse Menschen seriös zu machen

Einen relevanten Backlink auf den Kunden habe ich bereits gelöscht, um mit dem unredlichen Verhaltens des Kundens nicht identifiziert zu werden… Nun kümmere ich mich nicht sehr um das Gebaren meiner Kunden, ich soll Texte schreiben und kein „SEO unser“ beten.

Aber sodann schaute ich mir dennoch genauer die angeblichen „50 Referenzen“ des Kunden an… und entdeckte mit wenigen Klicks:

ÄRGSTES Fehlververhalten

Und ich konnte es nicht unterlassen, folgende Mail an den (ehemaligen) Kunden zu schreiben, die sowieso nicht vom Kunden registriert wird, da er seiner schwäbischen Störrigkeit frönt:

Am fragen für Werbung in AUTOWerbung   –>**Bewusst implementierte Fehler!

Guten Tag,

Ich bin mich am fragen, ob sie auch Werbung für gebrauchte Wagenhandel machen und wie viele der 50 nicht sind ihre eigenen?             –>*Bewusst implementierte Fehler!

https://www.netwerbenews.de/imwerbeessum/

auto-wirtschaft.com

werbetaxi.de (netter Domainname)

kfzwerberews.com

(ohne Impressum!)

Go Wayback! No URL has been captured for this domain.

https://www.hybridautodenews./impressum/

Vor Freude hängt die Zunge raus

Da rutscht mir doch glatt das „Zünglein von der Waage“ in die Visage 😉

–>*WOW – da wurde aber reagiert und der Realname des 1Böckels schnell entfernt… Ob die hier geleistete Aufklärungskampagne doch schon nach einem Tag kleine Früchtchen trägt?

Kreativität á la Schrotti: 1Bocks Name wird verballert

  • Ihre Domain bzw. „50 virtuelle Fake-Portale“
  • Irgendeinen „Platzhalter-Namen“
  • Mutmaßlich eine „tote“ Adresse, die kreativ andere Personen einsetzt – ein(ige?) Male sogar den Namen des 1-Böckle…

    Weiß das 1-Böckle, dass Sie in seinen Namen Unsinn bzw. Betrug  treiben?
    Sie haben ⫼//das Web//⫼ mit Ihren neuen Fake-Domains geSPAMT ohne Ende…#plesk™

Gerechterweise findet keine Ihrer Seiten Beachtung von Google oder archive.org: alle werden als automatisiert //plesk™// erstellt erkannt und sträflich missachtet! 

Impressum: carWerbeNews24 | EK  

*–> Die von mir genannten Fake-Seiten sind innerhalb von 2 Tagen offline gegangen

Wirtschafts-Identifikationsnummer gemäß §139 c Abgabenordnung:: 107/50xx/x2

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address. https://www.autoankauf-alle-modelle.com/impressum/

–> **Auch hier wurde schnell schnell innerhalb eines Tages korrigiert

44217 Dortmund Noordstrasse  xx

Ident-Nr.: 107/50xx/x2      

Verschiedene Inhaber, aber die gleiche Steuernr.? Haben Sie eine exklusive „Sammelsteuernummer“, die Sie mit „anderen“ teilbar ist? Oder leiden Sie an MPS?

Auf die Hoffnung bauend, der Fehler mit Doppel-O in Noordstr., falle nicht auf?

Autohandel-werbe.com

https://www.werbe-schertz.de/index.php/imwerbeessum/ – kreative Impressumgestaltung mit Verwendung von Mädchennamen…

->*Die von mir genannten virtuellen Fake-Seiten sind fast allesamt offline genommen worden, dafür (damit die angegebene Zahl der 50 Portale noch irgendwie stimmt,) ploppten dann ruckzuck neue Fake-Seiten auf, auf denen Sie nun als Betreiber selber im Impressum stehen.

Sie wollen doch nicht aufgrund vorsätzlicher und sittenwidriger Täuschung nach § 826 BGB verurteilt werden? Von den angegebenen 50 Portalen sind mind. 47 von Ihnen selber!
Sie laufen in Nullrunden mit Nuller-Domains, die Sie dann alle 2 Wochen austauschen gegen neue Fake-Domains…?

Meinen Sie, die IT-Forensiker der Staatsanwaltschaft können nicht ermitteln, dass Sie ein Jahr lang überall ein Fake-Impressum hatten? Und vll. hat mal jemand Screenshots oder Dokumentationen erstellt? 😉

–>**Und wie geschwind Sie doch der Korrektur der Impressumspflicht nachgekommen sind nach meinem Artikel hier vorgestern: Damit Ihre möglichen Kunden nicht mitbekommen, dass Sie eigene virtuelle 47-50 Fake-Portale als Ihre „Verteiler“ nennen, die allesamt auf Ihren Namen laufen, gestalten Sie diese eben nicht mehr „klickbar“ als Mini-pic für Ihre „Interessenten“… Es wird schon keiner die urls aufrufen und die Wahrheit feststellen… ? Aber vorsorglich lassen Sie die komplette url in Ihren pics einfach weg…

Damit werden Sie jetzt „professioneller“ – aber professioneller kriminell!

–>**Aber mit einem „neutralen“ Browser wird Ihre Domain bzw. Script gar nicht gefunden:
Laden fehlgeschlagen für das <script> mit der Quelle:
„https://whos.amung.us/pingjs/?k=xxxxxx&t=Presseverteiler%20Auto%20News%20Presseportale&c=d&y=&a=0&r=99999“.

Laden fehlgeschlagen für das <script> mit der Quelle „https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=AW-110110110“.

Die eigenen AGBs vorhalten

Und dass, obwohl in Ihren AGBs folgende Worthülsen stehen, in denen Sie exakt das, was Sie auf ihren 50 plesk™- Seiten „veranstalten“, für Ihre Kunden unter Strafe stellen:

Es ist nicht gestattet, unter mehreren Pseudonymen / Namen und damit quasi in verschiedenen „Identitäten“ aufzutreten. Das Pseudonym darf nicht identisch mit dem Namen einer anderen Person oder Institution sein oder in anderer Weise missverständlichen Charakter haben. Sollte der Betreiber feststellen, dass unter ein und derselben Person Mehrfachregistrierungen durchgeführt wurden, wird der Betreiber aufgrund des Verstoßes gegen diese AGB entsprechende Schritte einleiten.
Durch die Registrierung nehmen Sie diese AGBs an. Durch die Annahme dieser AGBs garantieren Sie, dass Sie keinen „*Fake-News“ auf *xxx.dr  veröffentlichen, die obszön, vulgär, sexuell orientiert, abscheulich oder bedrohlich sind oder sonst gegen ein Gesetz verstoßen würden.

Oder beziehen Ihre Kunden auch, wie Sie beim Verteiler eine 7 Jahre still gelegte Troll-/SPAM-Wiese mit klarer Abgrenzung durch krasse Darstellung als „nicht intellektueller Verbreiter“?

werbung-online.me 

–> *Bislang waren Sie dort zu finden… nun hat das 1Böckle scheinbar auch von Ihrem „Treiben“ vernommen und Sie mutmaßlich dort entfernt… oder haben Sie dort Admin-Status?

Die ICH-Werbung (werbung-online.me) war Ihre persönliche Troll-/ bzw. SPAM-Umgebung als geschlossenes „Blog-System“, das seit 7 Jahren mausetot ist (gehalten wird), damit die SPAMer sich untereinander austoben (–> Idee aka FeFe, Linus Neumann und Co.)

Dafür bekommen Sie dann „EXKLUSIVE“ Meldungen, die allesamt den Ursprung in Satire-Seiten finden, wie

https://www.werbenews24.com/einfach-hier-mal-ueber-das-internet-ohne-schufaabfrage-informieren-internetzugang-fuer-jedermann/132323/ 

–>*Die url wurde zwischenzeitlich auf eine andere Seite weitergeleitet

Haben Sie das mal gelesen? → Empfohlen wird eine Prepaid-Karte oder der „SCHUFA-saubere-Bekannte zur Vertragszeichnung“… Gehe ich vom korrekten Timing von 1Bock aus, hatten Sie im ~April einen Schufa-Eintrag… ?

1Bock distanziert sich auf Ihrer SPAM-Wiese wie folgt:
Die veröffentliche Pressemitteilung macht sich der Betreiber des Portals nicht zu eigen.
Das bezieht sich auf Inhalt und Verlinkung des Beitrages. Eine eigene redaktionelle Berichterstattung des Seitenbetreiber zu dieser veröffentlichen Pressemitteilung erfolgt nicht. Damit gilt der Seitenbetreiber auch nicht als intellektueller Verbreiter.

–>*Kurz: Einen derartigen Mist nimmt er nicht auf seine Kappe, er will nicht als „DAU“ gelten…Irgendwie ist 1Böckle ja zu verstehen, dass er dergestalt mit Ihnen umgeht…  Komplette Ignoranz von Gesetz, Moral sowie „fair trade“ muss gestraft werden!

https://web.archive.org/web/20180501000000*/http://www.werbung-online.me

Üble, bockige Streiche

Mutmaßlich spielt das Einbockshorn Ihnen üble Streiche, darauf vertrauend, dass Sie nie die „gelieferten“ Artikel auf den Fake-/Joke-Gehalt hin verifizieren… oder er baut darauf, dass Sie die Texte nicht verstehen, da auch einige in Englisch oder mittels „Fake-Fachsprache“ so verfasst sind, dass sie abstossend theoretisch klingen und unverständlich ohne Studium..

Haben Sie sich nie gefragt, warum S&P immer komplexe Fachtermini oder Akronyme nennt, diese aber nie erklärt? Eine gute Meldung leistet diese Erklärung, weswegen sie dann auch gelesen wird…Die bei S&P angegebene Telefonnr. ist übrigens mausetot…

 

Spektakuläre Goldfunde auf Klondyke-Niveau

https://www.werbenews24.com/diamantbohrungen-2020-im-goldkonzessionsgebiet-golden-werbeomise-in-zentral-neufundland/126997/

Die schreiben völligen NONSENS!

  • –  GP19-137: 12,37 g/t Gold auf 1,90 Metern
    GP19-138: 113,07 g/t Gold auf 0,55 Metern
    GP19-139: 15,80 g/t Gold auf 2,70 Meter

Fällt Ihnen an den Zahlen nichts auf?

Das wäre mehr als zu Klondyke-Zeiten, als das Gold in den Flüssen schimmerte – in einem halben Meter Tiefe!!! Solche Vorkommen gibt es schon lange lange nicht mehr…

… In Neuseeland befinden sich in der Natur ÜBERALL Berge und dicke, fette Eisschichten – wie wollen die da bohren?

Brauchen die einen 10.000 Karat Diamantbohrer, um an das angebliche Gold zu kommen?
VÖLLIGER SCHWACHSINN steht da, der sich wie Fachgesülze anhört…

Hört sich das realistisch an?

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12839716-phoenix-asche-name-truegt-top-goldfirma-kanada-s-umkaempften-goldguertel-hammer-werbeojekt-erworben

Hier lagen die Funde zwischen 1.0 und 15,05 Gramm Gold pro Tonne. (nicht Meter)

https://www.bafin.de/DE/Verbraucher/Aktuelles/verbraucher_betrug_unter_dem_namen_der_bafin.html

https://www.werbenews24.com/online-schulung-gewerbeuefter-geldwaesche-beauftragter-sp/

Diese Meldung hatten Sie bereits als „News“ vor 1,5 Jahren… Ich verwies Sie damals bereits auf den offenkundigen Nonsens…

Glauben Sie, eine Behörde würde den Quatsch distribuieren oder glauben…?

Oder in Ihrem DUISBURGER Artikel steht:

Das Elektrofahrzeug ist prädestiniert für den Sammelbetrieb. Dank linearem Drehmoment bringen die vier Elektromotoren die Antriebsleistung auch im sogenannten Stop-and-Go-Betrieb unmittelbar und effizient auf die Strasse.

Linearer Drehmoment? Wenn wir uns in einer Umgebung um gegen Null G befinden (leeres Weltall ohne Gestirne), dann gibt es (theoretisch), befände man sich ohne Reibungsverluste mit einer Initial“schwingung“ (Impuls) unterwegs, dann gäbe es einen linearen Drehmoment: Das bedeutete, dass „wir“ uns dann in unsgebremsten, rasanten Dauerflug befänden in die entitäre Weite des Alls, weil wir nicht zu nahe an Gravitätskörper kommen…

Auf der Erde gibt es das „perpetuum mobile“, das unendlich „läuft“, nicht – erst, wenn Schwerkraft von 9,81 G aufgehoben ist!

Dank „linearem Dreh-kreisl-momentes“ schießen Sie hüpfend-torkelnd wie eine Rakete…?

Letztendlich schickt der 1Bock ihnen als „Newsfeed“ lieber einen Verweis darauf, wie wenig wert Ihr Portal ist, um es dann, wenn es total down ist, zum Ramschpreis zu kaufen:

https://www.connexxo.de/bildung-beruf-weiterbildung/welchen-wert-hat-mein-unternehmen-sp-schulungen-91924

Und man findet ähnliche von S & P… runterputzen, bis sie aufgeben: Und zwar dann, wenn sie „leergetreten“ sind und sie ganz klein sind… Aber Sie lesen ja nie die gelieferten News… Die bei S&P angegebene Telefonnr. ist übrigens mausetot…

Zwischendurch steht Ihnen „der Herr Böcklberg“ zwecks Arbeitsmotivation bei, denn hernach braucht er nach Üernahme Ihres Portales nicht mehr alles ändern, wenn Sie jetzt fleissig sind:

„Der Sommer war sehr groß. Leg Deinen Schatten auf die Sonnenuhren , und lass auf den Fluren die Winde los…“ [R.M. Rilke: „Herbsttag“]

Sie dürfen dann alles auslüftend vorbereiten für Übernahme…Die bei S&P angegebene Telefonnr. ist übrigens mausetot… Da hülfe schon der telefonische Check in 3 sec., um Fakes zu filtern…

Wehren Sie sich gegen einen derartigen Boykott!

SIE HABEN PHANTASTISCHE IDEEN!! Gestaltung = TOP, Vermarktungsideen = TOP

Nur den Textbereich checken Sie nicht hinlänglich: DEN Ihrer connektierend-implementierten Fake-News… einfach mal den Links folgen in 2-3 Ebenen tief…

Mein Radtschlag:

Wenn Sie einfach nur Ihren einzigen (gut) zahlenden Kunden richtig verarschen wollen, weil er nervt und Unmögliches fordert, Sie vielleicht nur vergeblich ein paar Seiten Feed abonniert haben auf carwerbe.de:

Und Ihr einziger Kunde will nun schnell ins Fernsehen, um ein weltweites Schrott-Monopol geschwind auszubauen und um mehr Kunden betrügen, belügen, bestehlen und in (seinem) Dreck sitzen zu lassen, nachdem er ALLES mitnimmt, was ihm via Gewicht am meisten einbringt… BRAVO!!!

Schrotti gehört gestraft für seine pathologische Ignoranz, sein kriminelles Gebaren mitsamt sämtlicher Vorstrafen (weiß ich von nätta Pollzei), seine aktive Steuerhinterziehung…
Andere User (–> Abakus-SEO-Marketing), die ihn kennen, verarschen ihn, indem Sie willkürlich sein Smartphne korrumpieren und/oder ihm POP-up-Tracker mit wilden Beschimpfungen anhängen…Ich mache das nicht maschinell gesteuert, sondern über sprachliche Codierungen (als seinen Slogan: in ganz NRW tätlich unterwegs = in ganz NRW STRAFtätlich unterwegs)

Perfekt wäre es, wenn Sie NUR FÜR SCHROTTI auf carwerbe eine „virtuelle Präsenz“ erstellten, die NUR ER SIEHT → SO, wie es EinhornBock für Sie erledigt…

Dann stellen Sie sich der Realität: Schrottbefreit mit neuem Feed oder als Satire pur : SATIRE DARF ALLES!

BEUTELN Sie Schrotti statt Einhorn-Spielzeug zu sein!

Aber ohne den 1-Bock würden Sie verdursten… er ließe sie verdursten, um dann BILLIGST alles zu übernehmen… Ein Angebot hatte er Ihnen ja bereits gemacht… Die Summe dieses Angebotes reicht bei weitem nicht, um Ihre in meine Tätigkeit investierten Texterstellungen „aufzufangen“. 

1Bock spielt mit Ihnen – er nannte sogar sein Theme, das er auf der Troll-Plattform dergestalt benannte: http://werbeplaying.com/

„Dass ist alles nur geklaut“

und bezweckt folgendes: „Lass die Trolle untereinander spielen:

„Dann sind sie beschäftigt und können keinen Schaden anrichten!“

Diese (uralte, geklaute) Idee hat er sich von FeFe & Co. auf https://alternativlos.org/ „entlehnt“. Auch Sascha Lobo referierte bereits vor 9 Jahren auf der re-publica über sein „Trollforschungsprojekt“.
Und so stibitzt sich scheinbar schimmernd das 1Böckle eigentlich alles „zusammen“, was ihm gefällt und er vielleicht z.B. via Korrumption der Seite auch billig an sich reißt.

1 Böckchen lässt WildsauSEO frei:

Die Dreistigkeit: Er announciert im „PRESSEbereich“ (in dem eigentlich nur Ihre Portale vertreten sind) eine SEO-Challenge, die „seltsamerweise“ den Namen WildsauSEO trägt:

https://www.werbung-online.me/starker-wettbewerb-die-challenge-wildsauseo-motiviert-viele-webmaster-und-homepagebetreiber-zur-teilnahme-id176381

Schauen Sie mal, wieviele „Challenges“ im Pressebereich liegen!

https://www.werbung-online.me/?s=challenge oder:

Die Ergebnisse variieren übrigens je nach Abfrage 😉 SEO-konform via PWT gesteuert…!

Das gleiche sollten Sie auch mit Schrotti machen!

Ich denke, erst dann werden, wenn 1Bock Ihnen „gnädelt“, Ihr Auftragsvolumen + Einnahmen steigen!

MENSCH! SOVIEL ZEIT investiert!

Machen Sie´s ordentlich!

Sonst wird’s Schrott – und das ist schade, weil der Schrott und Edelmetall-Sammler 1Bock Ihnen nach Eigentumsübertragung zeigt, wie´s ganz schnell alles fein AUTOmatisiert geht!

siehe meinen Wikipedia-Artikel über die Übernahme von openPR durch 1Bock….Der 1Bock macht´s Mr. Zuckerberg nach und sahnt allen das Zü´ckerhäubchen ab!

Und das mit dem „gegenseitiges Hochschaukeln“ eigener, verwandter Seiten: DAS hat vor 20 Jahren zuletzt geklappt… Google verwendet LATEX, ARIN, etc!

ALLES, was Sie (und insbesondere Ihr Mann) sehen, ist Ihre von anderen für Sie (+ Schrotti) gefertigte Scheinwelt Filterblase! Lösen Sie sich aus dieser Blase und schaffen Sie Schrotti Ihre eigene indivuelle Filterblase... 1Bock lässt 4-game-fun zwar beizeiten ein paar Krumen (Krümel) fallen: Aber davon können Sie nicht exisitieren!

Ihre Ideen sind genial,wenn auch überwiegend falsch umgesetzte starke Anleihen bei 1Bock zu finden sind…

So… das Wort zum Sonntag…

vom Pudding

//Ich will Ihnen nichts Negatives!//

Und bitte nicht 1-bockig werden wegen klarer Worte, die besser ich ausspreche als andere folgeträchtig…

Legen Sie Ihren Starrsinn aus schwäbischer Jugend ab!

Klappern Sie selber Feed für carwerbe ein… Blogs (are nearly dead) und „Bigplayer“ (t3n, Lobo, Netzpolitik, etc.) reagieren nur auf das ultimativ Neue – neu in Form, Wort, Gestalt sowie Gedanken…

Vll. denken Sie mal darüber nach… wenn Sie zugeben, dass Sie

nur mit sich selber spielen und 1Bock mit Ihnen!“

In diesem verspielten Sinne… ich hatte mir spielerisch vorgenommen, die Katzenseite (savannah…), ganz googlig weit nach vorne unter die „Wildkatzen“ zu bringen: 2,5 Monate – und das Ziel war erreicht!

In einem „Dreieck“ – 3 voneinander unabhängiger Seiten/ Webseitenbetreiber können Sie schon viel erreichen!

Ziehen Sie Ihren eigenen, speziellen Verteiler hoch! Ich hatte Ihnen dazu vor ~ 4 Jahren schon mal html-Code (nur als Beispiel) zum Aufbau eines eigenen Verteilers geschickt…

Lassen Sie sich nicht lesend „über´s Ohr katapultieren“, nur weil sie die Fachsprache der Artikel nicht verstehen… Web-Design, Serververwaltng, Updates bereiten genug Arbeit!

FACHSPRACHEN sind nicht allgemeingültig, sondern „fließend individuell“ an ihrer Umgebung orientiert – eben mobile-ready! 😉

Lassen Sie sich von angeblichen „Profi-Worten“ nicht beeindrucken! Das ist nur verbaler Code (→ Sprech-KOT, wie Logorrhöe), der formal aufgebläht wird!

Sie brauchen nur einen Satz: „Sie ennuyieren mich mit Ihrer /diagnostischen/ kommunikativen/formalen/akquirierten /DAU-/hinzerfressenen/technologischen/zertifizierten

Inkompetenz!“

Das passt dann immer: Weil die alle nicht mehr „plain“ können, sondern nur noch Joy-Stick-wirbelnd „zocken“: Dabei wird Tesla zu tezzla verschüttelt…

https://slidesigma.com/themes/wp/tezzla/?i=114302&werbe_code=z2x5P5eD1537DEbaJXgDTNkIIC33HC

Ja… Tesla… den Bohrwurm hat der Bock Ihnen vermutlich auch ins Ohr krabbeln lassen…

Und dann kamen 2-3 Interessenten… vielleicht von Tesla? Oder doch eher tezla oder vll. das Team von Tezzla?

Ihnen tanzen die Buchstaben vor den Visionen herum und Sie verstehen immer „Ägypten?“ Und schwelgen letztlich in der Hoffnung, 1 Bigplayer könnte gefischt werden…?

Weil Sie sich Presseportal.de als Ziel vorgenommen haben, haben Sie einfach mal die Domainverwandtschaft Presseportal-de.de erstellt, um sich im Glanz von dpa/ Reuters zu sonnen… oder so…

–> *Meinen Sie, dort zu punkten – mit „flexiblen Fake-Impressum auf eigenen Fake-Seiten und ~5000 Rechtschreibfehlern pro ~Seite durch Zerflücken und Missbrauch der von mir erstellten Texte? Beauftragen Sie dann Grey oder bbdo für Ihre Werbespots? 😉

–>*Des weiteren geben Sie meine Texte als die Ihrigen Artikel und Werke aus, was gegen das UrhG verstößt, denn in Deutschland ist das Urherberrecht nicht übertragbar! Ich schere mich normalerweise wenig darum, was Kunden mit meinen Texten „generieren“, aber deren Einsatz für eine Betrugsmasche trifft mich dennoch…

Sie ahmen es Schrotti nach und folgen den Weisungen Ihres Mannes!?

Schrotti und Ihr Mann setzen zwischenzeitlich unerschrocken auf das Erstellen von weiteren, leeren Linkfarmen mit namentlichen Variationen…

#MyGT4M

Haben Sie noch nie den ~ 10-15 Jahre alten Hashtag #MyGT4M“ gesehen?

Das Akronym könnte „übersetzt“ mit: „my god, get FM“ aka „Mein Gott, sprich!“ (my god, ~get voice //Sprich! Bekomm*  Stimme! Werde laut!// 

–> *Es gibt keinerlei Relationen zu einem „Verschwörungstheoretiker“ namens xxxFM, der auf Youtube sein Unwesen exerziert und den „Deckel“ der Wissenschaft tätlich missbraucht

May you google that 4 me… –> Kannst Du das mal googeln?

Denn je häufiger nach Ihnen gesucht wird, desto schneller geht’s ins Broadcasting… ich denke 10 Millionen Klick/Tag… sollten {POP @ TV} indi- bzw. induzieren für einen adäquaten TV-Beitrag im öffentlich-rechtlichen TV [WDR – Aktuelle Stunde] oder im Ersten um 17 Uhr BRISANT genügen…
Achwas: Nehmen Sie alle Angebote an… für die heute-show vielleicht vorher einen Schnaps trinken: für die beiden Erdogan-Spaßvögel „’Klaas & Co. „ auch…

In diesem wohlwollenden Sinne gehen Sie nicht mit Schrott baden!

putt putt

und hier noch ein paar Seiten zum Besinnen, über die ich gestolpert bin:

Auf Wikipedia von mir – über OpenPR´s Schicksal:


https://de.wikipedia.org/wiki/OpenPR

Hier fast die letzte Hälfte alleine…

https://de.wikipedia.org/wiki/Medizinischer_Dienst_der_Krankenversicherung

Und hier habe ich mal rumgeschnüffelt:

http://booweb.free.fr/tezla/

https://www.best-werbeactice-business.de/blog/geschaeftsidee/2015/10/28/einhorn-punktet-mit-kreativitaet-werbe-geilheit-und-konfliktmarketing/

https://toucan-signs.com/about-2/

https://smart.linkresearchtools.com/seo-tools/link-detox-risk-dtoxrisk

https://slidesigma.com/themes/wp/tezzla/

 

Über sabine puttins

Weißt Du, geliebter Dämon, dass ich eine fiese Kröte bin, die sich von Echsenschleim ernährt? Dass ich ständig auf der Suche nach frischem Natternblut bin und dann noch den Anspruch stelle, es möge Deine - Gramborns - ureigenste Lust darin stecken? Dämon, ich nenne Dich nun Gramborn, seit ich den ersten Schmerz meines Lebens erfuhr - und der war das helle und schmerzhafte Licht, das ich erblickte, als mich eine fette Hebamme von der Nabelschnur meiner Erzeugerin riss. Nichts - kein Schmerz in meinem Leben - verursachte derartige Pein wie dieses Reißen und Absäbeln von einem anderen Menschen. Ich wehrte mich, ich wollte nicht in die grauenvolle Welt, in der mich nur Leid erwartete. Wohl wusste ich genau, dass diesem Trennungsschmerz viele weitere folgen würden: das gesamte, grässliche Leben würde eine Abfolge....... . . . Ich wollte nicht raus aus meiner Wasserwelt, weigerte mich strikt, mich von dort auch nur einen Millimeter zu rühren. Aber die fette Hebamme kannte keine Gnade, zog und zerrte an mir, als meine Erzeugerin mich hinauskatapultierte in all die Grausamkeiten. Sie zerrte derart an mir, dass mein Sträuben keinen Erfolg hatte, riss mich in das Licht und von der Nabelschnur. Zur Strafe meines Ungehorsams und meiner Vehemenz, nicht weichen zu wollen, schlug sie mir derb auf mein Hinterteil. Ich war über und über mit Blut besudelt. Soviel Blut um mich herum erlebte ich später nur noch ein einziges Mal: Als mich unter eine Theke duckte, um einem 9-mm-Dumm-Dumm-Geschoß zu entgehen. Das Geschoss traf den Rocker mit der Hell´s-Angels-Kutte hinter mir und zersplitterte seinen Schädel derart, dass Fetzen seines Hirns sich mit Resten halbleerer Biergläser in der Spüle vermischten und andere (weniger wichtige Hirnareale?) auf mein T-Shirt spritzten. Jedenfalls hatte ich von dieser „körperlich-geistigen Vereinigung “ keinen Nutzen, außer den, dass ich nicht getroffen wurde. Das Blut quoll aus der zerrissenen Nabelschnur und Blut war der erste Geschmack, den ich empfand. Dieser Geschmack sollte der meines Lebens werden, er begleitete mich, er ließ mich nach meinem Dämon und Natternblut lechzen, nach nie erfüllbaren Wünschen, die sich damals manifestierten. Vor Angst über all dieses verschmierte Blut in mir und um mich herum, blieb mir nichts anderes übrig, als einen qualvollen, lauten Schrei von mir zu geben, der die Schreie des Kreißsaales lauthals übertönte. Mein Schrei erschütterte die Manifeste des Krankenhauses und einen kurzen Augenblick lang stand die Zeit still. Ich dachte, naiv, wie ich war, ich könnte sie für ewig anhalten, allem Einhalt gebieten und mir und der Welt das Leid ersparen, aber es gelang mir nur für einen Pico-Bruchteil einer Zeiteinheit - danach war es um mich geschehen!
Dieser Beitrag wurde unter AllgemeinFutt, Frank Weimar - Pleitier, Frank Weimar im Alterswohnheim für DFÜ-Abhängige, Frank Weimar im Alterswohnheim für DFÜ-Abhängige, Transparenz abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar